Teaser Bild
Wir begleiten junge Menschen dabei ihren Glauben an Jesus Christus zu entdecken und in Gottesdiensten oder Freizeiten zu vertiefen. In der ehrenamtlichen Mitarbeit unterstützen wir durch Materialien und Schulungsangebote.

Rückblick Bezirks-Konficamp auf dem St.Johanneshof im Juni 2018

Am Freitagmorgen, den 15. Juni um 7.15 Uhr ging es in Bönnigheim in den Bleichwiesen los. 81 Konfirmand*innen stiegen in die zwei Busse, um nach Mazerulles aufs Bezirks-Konficamp zu fahren. Aus sieben Gemeinden kamen die Konfigruppen mit ihren Pfarrpersonen: Bönnigheim-Hofen, Hohenstein, Erligheim, Freudental, Kirchheim, Hessigheim und Walheim. Gegen 12 Uhr kamen wir auf dem Gelände an. Ralf Meeß, Bezirksjugendreferent, der die organisatorische Leitung übernahm, hatte mit Ehrenamtlichen schon vieles vorbereitet. Er hieß alle herzlich willkommen.

Nach dem Bezug der Zelte gab es leckere Wraps zum Mittagessen. Die Küchenchefin war Regina Richter aus Bietigheim-Bissingen. Immer wieder sangen die Konfis begeistert Lobpreislieder zur Band, die von Bezirksjugendreferentin Marit Nägele geleitet wurde. Die Pfarrpersonen der Gemeinden erzählten in Andachten und Gottesdiensten aus dem Leben von König David, der vor ca. 3000 Jahren in Jerusalem König war. „Await the great“, erwarte das Große, wie David. Er wurde z. B. als jüngster Sohn von Isai zum König auserwählt. Diese Erzählung brachte Bezirksjugendpfarrer Dominik Löw am Freitag sehr anschaulich rüber. Ansonsten hatten die Konfirmandinnen und Konfirmanden viel Spaß bei Geländespiel, vielen Sportangeboten wie Volleyball, Fußball oder Indiaca, bei Selbstverteidigung oder Wellness- und Kreativangeboten. Aber sie halfen auch ganz praktisch mit, z. B. beim Spülen der 120 Teller und Becher oder beim Reinigen der Sanitäranlagen, zusammen mit ihren Pfarrern. Am Samstagabend wurde bei der Disko getanzt und gesungen oder beim Lagerfeuer die Gemeinschaft und die Gespräche genossen. Mehr als 20 erfahrene Ehrenamtliche brachten sich das ganze Wochenende mit ihren Begabungen, z. B. Begleitung der Zeltgruppen, Küche, Musik, Technik oder Erste Hilfe, sehr gut ein. Nach dem gemeinsamen Gottesdienst mit Stationen am Sonntagmorgen wurde gepackt und geputzt. Die Busse hatten wir eine Stunde früher bestellt, damit alle rechtzeitig zum Fußballspiel zuhause sein konnten. Wir alle sind begeistert und dankbar für die supertollen Tage, die wir in Mazerulles bei Nancy, dem Freizeitgelände des Bezirksjugendwerks Besigheim, erleben konnten.
Margret Döbler, Pfarrerin in Erligheim

📅Dienstag, 03. Juli 2018